Freitag, 11. Mai 2012

Über André Le Nôtre, den Gartengestalter von Versailles:
"Das Gehen ist seine Freundin. Das Gehen ist seine Verbündete, dem Auge ebenbürtig. Kann man richtig sehen, ohne zu gehen? Kann man gut gärtnern, ohne zu sehen und zu gehen? Das Auge verschafft zwar die Perspektive, doch das Gehen erst verleiht ihr Leben."

Menschenrechte finden

Der Beruf bringt es mit sich, dass Leute nicht nur "das Übliche"an Stadtführungen erfragen, sondern auch mit etwas kniffligeren Ideen kommen. "Machst du Menschenrechte?" war so eine Frage - und ich hatte zwar noch keine Ahnung, wie genau ich das im Stadtraum umsetzen sollte, sagte aber sofort "Wie aufregend, na klar!".

Wie sieht es nun aus, wenn eine Gruppe auf der Suche nach Menschenrechten durch Berlin läuft? Man kann Geschichten erzählen - z.B. von Menschen, die sich für Menschenrechte eingesetzt haben.

Beispiel Georg Elser-Denkmal - hier wurde auch diskutiert, wie weit Widerstand gehen soll ...

Man zeigt / sucht Orte, an denen Menschenrechte gestaltet, gefördert oder auch verletzt werden - z.B. Ministerien, Botschaften oder (öffentliche) Institutionen.

Beispiel Öffentliche Bibliothek und das Recht auf Bildung

 Man schaut sich im öffentlichen Raum um - Straßennamen und Denkmäler, aber auch Werbung und Raumgestaltung, das alles kann Auskunft geben über den Stand und das Verständnis von Menschenrechten.


Beispiel Überwachung: Artikel 13 oder Artikel 17?

Am Ende erbrachten meine Versuche, Menschenrechte zu finden, auch wieder den Beweis: sie sind nicht abstrakt, sondern finden sich gleich um die Ecke ...

Ganz Berlin | allgemein oder zugeschnitten auf einzelne Rechte | mit Fotos oder beschreibend, mit oder ohne Auswertung